Browser-Addon Wappalyzer

Mich interessiert beim Besuchen einer Website nicht nur der Inhalt, sondern auch wie und womit eine Seite aufgebaut ist. Das kann ich z.B. im Quellcode oder mit dem Web-Inspector des Browsers nachschlagen. In diesem Beispiel finde ich dann, dass Joomla das CMS ist, mit welchem die Seite betrieben wird.

Wappalyzer ein praktisches Browser-Addon

Vor kurzem hat mir jemand das praktische Browser-Addon wappalyzer gezeigt. Und damit kann ich natürlich innert Sekunden sehen mit welchem CMS oder Tools eine Seite gebaut ist.
Es zeigt über ein Icon in der Browserleiste sofort das Icon des CMS an. Wenn ich dann auf dieses Icon klicke, klappt ein Menu runter, welches mir noch weitere spannende Details preis gibt.

screen-wappalyzer

Unterschiedlieche Infos erhalten – Tools erkennen

Da finde ich z.B welche Javascript Frameworks genutzt werden. Oft sieht man dann jQuery oder auch noch MooTools oder Prototype. Dann findet sich auch die serverseitige Programmiersprache wie ColdFusion, ASP.net oder PHP und manchmal sogar die Version davon.
Welcher Server wird verwendet? Ein Linux-Betriebssystem oder Windows? Bei Linux Systemen wird teilweise sogar angezeigt welches System (Debian, Ubuntu) oder ob das System auf einem Apache-Server oder einer Alternative wie NGINX läuft.
Natürlich findet das Tool auch alle Social Media Plugins: zum Beispiel Addtoany oder AddThis…

Dann finden sich weitere Infos zu Tracking-Scripts wie Google Analytics und weitere ähnliche Tools, welche ich gleich angezeigt bekomme. Das erleichtert natürlich die Analyse enorm. Ohne den Code im Browser zu durchforsten sehe ich hier sofort im Überblick alles was man so über das System einer Website von aussen erfahren kann.

Suchfaktor oder Lerneffekt

Nach der Installation des Addons habe ich viele Webseiten besucht, um zu sehen welches CMS sie nutzen. Mit dem Addon geht es halt viel schneller. So wird es sehr spannend zu sehen welche Webseiten welchen Server nutzen. Es stellen sich auch einige Lerneffekte ein: Grosse Seiten nutzen meist NGINX statt Apache. Oder ich sehe unterschiedliche Software zu Nutzeranalyse neben Google Analytics: Clicky, Heap, Optimizely oder Webtrends.
Auch eine Erkenntnis – noch nicht viele Webseiten nutzen die aktuellste PHP-Version 7. Aber viele laufen noch auf älteren Versionen welche nicht mehr mit Security Patches beliefert werden.
Auf jeden Fall spannend ist die Applikations-Übersicht: https://wappalyzer.com/applications

Interessant: Statistiken

Auf der Website von Wappalizer findet man einige Statistiken. Diese interessant aber nicht immer hilfreich: Sind doch jeweils nur die Top10 der Marktführer einer Kategorie einsehbar. Auch wichtig zu beachten: gemessen werden die Resultate natürlich nur von Nutzern welche das Addon installiert haben. Deshalb ist wohl diese Statistik zu wenig objektiv. Aber Tendenzen lassen sich damit auf jeden Fall feststellen.

Hier noch der Link zum Addon: https://wappalyzer.com/

Schreibe einen Kommentar