Logitech UE Mobile Boombox: Der Praxis-Test

Ich habe ein neues Lieblingsprodukt: die Logitech Boombox UE.

Es ist Zeit einen Praxis-Testbericht zu schreiben, denn die kleine schwarze Box ist seit letztem Oktober bei mir in Betrieb. Mittlerweilen wurde aus einer Box eine Zweite. Denn schon nach kurzer Zeit war die ganze Familie Fan von der mobilen Boombox.

Die Verarbeitung ist ganz nach Logitech-Manier: sehr solide. Die Kinder haben das Ding schon die Treppe nach unten befördert. Das war kein Problem. Die Grösse: handlich. Passt also in eine Hand. Noch etwas präziser: Breite 11.1 cm, Höhe 6.1 cm, Tiefe 6.7 cm und knapp 300g schwer oder leicht…

Aus dieser kleinen Box kommt so viel Sound raus, wie ich mir das nur vorstellen kann. Es ist kein Vergleich zu früheren kleinen Lautsprecher-Boxen am PC – der Sound ist sehr kräftig. Insbesondere wenn man die Logitech Boombox UE geschickt vor einer Wand platziert. So entsteht noch mehr Volumen.

Die Erwartungen sind für eine solch kleine Dose übertroffen. Für super HiFi Qualität braucht es aber logischerweise ein paar andere Boxen. Weniger handlich und mobil und etwas voluminöser.

Die Logitech Boombox lässt sich super einfach per Bluetooth verbinden. Das klappt mit einem iPhone oder auch mit meinem alten Nokia Handy. Dort macht die Box vor allem als Freihand-Sprechanlage Sinn. Denn das kann sie nebenbei auch noch.
Ergänzend zum iPad ist das ganze dann eine kleine Filmstation – oder einfach eine coole Musik-Video-Stream-Maschine.

Für die Kinder ist der Kabelanschluss praktisch. Mit einem 3.5 Cinch Kabel kann man so ein Gerät ohne Bluetooth auf der Rückseite des Gehäuses anschliessen. Z.B. den alten Walkmann – Kinder hören eben gerne Geschichten. Das Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Im Praxistest erweist sich auch der Akku als gut und hält sicher 10 Stunden Dauerbetrieb aus. Das mitgelieferte USB-Ladegerät kann ich sogar zum Laden des iPads/iPhones nutzen. Noch ein Bonus.

Wir haben eine schwarze Box und ein weiss/blaue Boombox. Nur die Bezeichnung weiss ist nicht korrekt – es ist ein helles Grau. Auch wenn die Bilder in der Werbung «weiss» wirken. Weitere Farbkombis sind: Schwarz/Neongrün, Scharz/Rot und komplett Weiss (oder besser Hellgrau).

Ein kleines Demo findet man auf diesem YouTube Video.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. vielen dank für das einstellen dieses super hilfreichen artikels! dank deiner beschreibung haben wir uns getraut so eine boombox zu bestellen – wir waren so begeistert, dass wir nochmals zwei dazu gekauft haben. eine bleibt bei uns, zwei werden weihnachtsgeschenke.
    beste grüsse
    isabelle

  2. Pingback: Wie Gadgets 2.0 Freude machen, das Leben versüssen, nützlich und günstig sind – Logitech UE Boom und Mini Boom | Upgrade zum Geschäftsmann 2.0